IG Metall Erfurt und Nordhausen
http://www.igmetall-erfurt-nordhausen.de/aktuelles/seite/6/
15.12.2017, 03:12 Uhr

Meldungen

Ortsfrauenausschuss Nordhausen

„Mut schöpfen“ – Eine Aktion gegen häusliche Gewalt

  • 24.08.2017
  • Aktuelles, Politik

Mit der Aktion – „Mut schöpfen“ gegen häusliche Gewalt – am 23. August haben wir gemeinsam mit dem Netzwerk Zeitspender e.V. Nordhausen, der Caritas Interventionsstelle und der Unterstützer der Gleichstellungsbeauftragten der 4 Nordthüringer Landkreise auf dem Marktplatz in Nordhausen ein öffentliches Zeichen gesetzt.

mehr...

METALL- UND ELEKTROINDUSTRIE

Erneuter Warnstreik bei TRIMET

  • 23.08.2017
  • Aktuelles, Tarif

Am Donnerstag, den 23. August hatte die IG Metall Halberstadt die Beschäftigten der fünf zur TRIMET SE gehörenden Betriebe in Harzgerode zum zweiten Mal zum Warnstreik aufgerufen. Die Kolleginnen und Kollegen von Trimet in Sömmerda beteiligten sich an dem Warnstreik mit einer Delegation der hiesigen Beschäftigten.

mehr...

Vertrauensleute der IG Metall tagten in Weimar

Gewerkschafter machen Druck in der Arbeitszeitfrage

  • 22.08.2017
  • Aktuelles, Tarif, Presse

Am Dienstagnachmittag, den 22. August trafen sich über 80 Vertrauensleute der IG Metall Nordhausen, Erfurt, Jena-Saalfeld und Gera zu einer Konferenz. Neben der Ausrichtung der Sozialpolitik im Zuge der Bundestagswahl beschäftigten sich die Kolleginnen und Kollegen mit der Frage der Angleichung der tariflichen wöchentlichen Arbeitszeit in der Metall- und Elektroindustrie Ostdeutschlands. Hintergrund ist die unterschiedliche tarifliche Arbeitszeit von 35 Stunden in den alten und 38 Stunden in den neuen Bundesländern.

mehr...

Infomobil machte zum Schichtwechsel halt bei MDC in Kölleda

IG Metall fordert Rentenwende

  • 17.08.2017
  • Aktuelles, Politik

Kölleda. Die IG Metall hat mit ihrem Infomobil am Donnerstag, den 17. August die Beschäftigten bei MDC informiert. Ein Leben lang hart arbeiten und am Ende eine Rente die zum Leben nicht reicht. Da kommen für viele Beschäftigte Fragen auf: „Bekommt jeder, was er verdient?“, „Im Alter versorgt oder besorgt? und „Wem gehört meine Zeit?"

mehr...

Treffen zur Zukunft von SolarWorld im Wirtschaftsministerium

Minister Tiefensee: Investor muss schnell Klarheit über Geschäftsmodell und Unternehmenskonzept schaffen / Enttäuschung über geringe Zahl erhaltener Arbeitsplätze

  • 08.08.2017
  • Aktuelles, Politik

Im Thüringer Wirtschaftsministerium hat am 8. August ein Treffen zur Zukunft des insolventen Solarherstellers SolarWorld am Standort Arnstadt stattgefunden. An dem Gespräch nahmen neben Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee der 2. Bevollmächtigte der IG Metall Erfurt, Kirsten Joachim Breuer, sowie die Arnstädter Betriebsräte des Unternehmens, darunter der Betriebsratsvorsitzende Joachim Götz, teil.

mehr...


Drucken Drucken