IG Metall Erfurt und Nordhausen
http://www.igmetall-erfurt-nordhausen.de/aktuelles/meldung/vehlow-zum-neuen-1-bevollmaechtigten-gewaehlt/
22.10.2018, 23:10 Uhr

Delegiertenversammlung Erfurt

Vehlow zum neuen 1. Bevollmächtigten gewählt

  • 22.09.2018
  • Aktuelles

Delegiertenversammlung der Erfurter Metallerinnen und Metaller sprach mit überwältigenden Mehrheit Ilko Vehlow ihr Vertrauen aus. m Samstag, den 22. September wählten die Delegierten der IG Metall Erfurt Ilko Vehlow zu ihrem neuen 1. Bevollmächtigten und Kassierer. In der Versammlung erhielt er eine Zustimmung von 94 Prozent.

Bezirksleiter Jörg Köhlinger gratuliert Vehlow zu seiner Wahl

Vehlow ist gelernter Zimmermann und fand nach seinem Studium an der „Akademie der Arbeit“ seinen Weg in die Hauptamtlichkeit bei unserer Schwestergewerkschaft IG BAU. Nach mehreren Funktionen auf verschiedenen Ebenen der IG BAU wechselte Vehlow 2011 zur IG Metall in die Tarifabteilung des Vorstands in Frankfurt. Zuletzt war er als Tarifsekretär der IG Metall Bezirksleitung Berlin-Brandenburg-Sachsen tätig und verantwortet dort die Tarifpolitik des Bezirks an vorderste Stelle.

Die Wahl von Vehlow war notwendig geworden, nachdem der bisherige 1. Bevollmächtigte Bernd Spitzbarth sein Wahlmandat in Erfurt niederlegte, um sich künftig auf die erfolgreiche Arbeit in der Geschäftsstelle Nordhausen konzentrieren zu können, an deren Spitze er weiterhin in der Funktion des 1. Bevollmächtigten und Kassierers wirkt.

Jörg Köhlinger, Bezirksleiter des IG Metall Bezirks Mitte hatte den Wahlvorschlag Vehlows in die Konferenz eingebracht. Dazu sagte er: „Es ist das Erfolgsmodell der IG Metall, dass vor Ort starke Bevollmächtigte mit einem Wahlmandat und dadurch mit umfassenden Befugnissen für die Arbeit der Organisation ausgestattet werden. Damit geht einher, dass die IG Metall sorgsam auswählt, wen sie zur Wahl stellt. Auf dem Amt eines 1. Bevollmächtigten und Kassierers liegt ein hohes Maß an Verantwortung für eine erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit vor Ort. Mit Ilko Vehlow konnten wir einen hocherfahrenen Gewerkschafter und Tarifpolitiker gewinnen, der die Entschlossenheit und die Fähigkeiten mitbringt, die Gewerkschaftsarbeit in Mittelthüringen für die nächsten Jahre entscheidend zu prägen. Darüber und über das hohe Maß an ihm entgegengebrachtem Vertrauen der Erfurter Delegierten sind wir mehr als froh und blicken in eine positive Zukunft für unsere Organisation.
Mein Dank gilt Bernd Spitzbarth für seinen unermüdlichen Einsatz für die Erfurter Metallerinnen und Metaller in den zurückliegenden Jahren. An seine Erfolge wird nun die IG Metall Erfurt unter neuer Führung anknüpfen.“

Ilko Vehlow sagte in seiner Rede an die Delegierten: „Die IG Metall Erfurt hat Potenzial, welches es zu heben gilt. Herausforderungen wie beispielsweise die Ansiedlung des chinesischen Batterieherstellers C.A.T.L. sowie der Transformationsprozesse der Industrie im Zuge der Digitalisierung werden die Arbeit der IG Metall in der nächsten Zeit prägen. Auch wenn der 1. Bevollmächtigte die Arbeit der IG Metall vor Ort verantwortet, so ist unser Kampf um die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen eine Teamleistung, die das Engagement eines jeden Einzelnen braucht. Gewerkschaftsarbeit ist Mannschaftssport. Sei es im Betrieb oder im politischen Raum – nur gemeinsam werden wir Verbesserungen durchsetzen können.


Drucken Drucken