IG Metall Erfurt und Nordhausen
http://www.igmetall-erfurt-nordhausen.de/aktuelles/meldung/opel-eisenach-als-produktionsstandort-sichern-tarifvertragsbruch-verhindern/
17.08.2018, 18:08 Uhr

Resolution der Ortsvertrauensleuteausschüsse

Opel Eisenach als Produktionsstandort sichern – Tarifvertragsbruch verhindern

  • 25.04.2018
  • Aktuelles, Politik

Auf der gemeinsamen Ortsvertrauensleute-Klausur der IG Metall Geschäftsstellen Erfurt und Nordhausen am 20. und 21. April in Weißensee haben die anwesenden Kollegen eine Resolution zum Erhalt des Opel Werks Eisenach und der dortigen Arbeitsplätze verabschiedet und fordern das Einhalten der Tarifverträge:

Belegschaft, Betriebsräte und IG Metall sehen sich durch die aktuelle Situation und dem angekündigten Tarifbruch des PSA Konzerns mit großen Herausforderungen konfrontiert.

Die Zusage des PSA Konzerns nach der Übernahme von Opel, betriebsbedingte Kündigungen auszuschließen und das Eisenacher Werk auch zukünftig mit der Produktion von zwei Fahrzeugtypen auszulasten, steht zu Ungunsten der Kolleginnen und Kollegen auf dem Prüfstand. Die Folgen für Opel, aber auch für die Automobilzuliefererindustrie wären fatal.

Vor diesem Hintergrund solidarisieren sich die Ortstvorstände und Vertrauensleute der IG Metall Erfurt und Nordhausen mit den Kolleginnen und Kollegen am Opel Standort in Eisenach.

Wir fordern:

1. konkrete und belastbare Garantien für den Erhalt des Werkes und aller Arbeitsplätze

2. die Einhaltung der geltenden Tarifverträge an allen Opel-Standorten

3. die Auslastung des Eisenacher Opel-Werks mit neuen und innovativen Fahrzeugtypen, deren Produktion den Erhalt der Arbeitsplätze langfristig sichert.


Drucken Drucken